Cars of Hope braucht euere Unterstützung für ihre Arbeit mit Geflüchteten in Athen

Wir sind gestern Abend mit dem Cars of Hope Kollektiv in Athen angekommen. Wir gingen sofort zur Lebensmittelverteilung für obdachlose Geflüchteten und sahen, dass es viele von ihnen gibt. Einschließlich Frauen und Kinder.

Weiterlesen „Cars of Hope braucht euere Unterstützung für ihre Arbeit mit Geflüchteten in Athen“

Cars of Hope unterstützt geflüchtete Menschen in Athen: Ohne eure Hilfe wäre unsere Arbeit nicht möglich

Im vergangenen Jahr arbeitete Cars of Hope mit selbstorganisierten Projekten mit Geflüchteten auf Lesbos, in Athen und in Bosnien. Einer unserer Aktivisten unterstützte auch Menschen in Calais. Nächsten Monat werden einige von uns in Athen sein.

Weiterlesen „Cars of Hope unterstützt geflüchtete Menschen in Athen: Ohne eure Hilfe wäre unsere Arbeit nicht möglich“

Arbeiten auf der Balkanroute: Die Konfrontation mit den Folgen der EU Grenzpolitik

Text für das Antifa-Camp am 19. August 2018: Der heutige Vortrag wird von jemand anderem gemacht als vorgesehen, da ich im Moment wieder an der bosnisch-kroatischen Grenze aktiv bin. Ich schreibe das, weil ich mich für eine persönliche Erzählung entschieden habe.

Weiterlesen „Arbeiten auf der Balkanroute: Die Konfrontation mit den Folgen der EU Grenzpolitik“

Demut

Nun sind es schon einige Tage, die ich zurück bin aus Lesbos und noch immer sind die Bilder in meinem Kopf so präsent als sei es gestern gewesen. Mein erster Aufenthalt auf Lesbos hat mich nachhaltig geprägt. Ich bin sehr froh, dort gewesen zu sein und dass ich die Chance hatte mir die Situation mit eigenen Augen anzusehen. Es mag pathetisch klingen, wenn ich sage dass sich mein Blick auf die Menschen verändert hat aber so ist es. Ich glaube am schlimmsten für mich ist zu verstehen, wie manche Menschen anderen Menschen gewisse Dinge antun können. Ich verstehe es bis jetzt nicht, aber ich bin ein Stück weit aufgewacht aus meiner heilen Welt. Das bedeutet längst nicht, dass ich nun in jedem etwas Schlechtes vermute, sondern ich sehe klarer. Weiterlesen „Demut“

„Die Zustände in Moria sind für mich beschämend.“

Steffen ist zum ersten Mal für Cars Of Hope im Einsatz und hat nun seine Familie und Freunde um Hilfe gebeten. Dafür hat er einen Text verfasst, der unsere Arbeit und die Lage auf Lesbos und speziell in Moria so gut beschreibt, dass wir ihn nun auch hier veröffentlichen wollen.

Weiterlesen „„Die Zustände in Moria sind für mich beschämend.““