PM #Wuppertal: Cars of Hope Hilfstransport für Flüchtlinge an der EU-Außengrenze – #Zakany

Heiligenkreuz, Österreich am 19. September 2015
Heiligenkreuz, Österreich am 19. September 2015

Pressemitteilung 7. Oktober 2015:

Wuppertal: Cars of Hope Hilfstransport für Flüchtlinge an der EU-Außengrenze

Am 29. Oktober 2015 wird es einen Konvoi geben, bei dem Hilfsgüter für Flüchtlinge in erster Linie nach Ungarn gebracht werden sollen. Dafür brauchen wir EURE Hilfe – Wir laden alle herzlich ein, am 11. Oktober ab 14 Uhr zum Benefiz-Flohmarkt im Café Stil Bruch in Wuppertal zu kommen und anschließend auch am offenen Plenum (ab 19:00 Uhr) teilzunehmen, bei dem ihr weitere Informationen zu dem geplanten Konvoi erhalten werdet.

An den europäischen Grenzen spielen sich erschreckende Szenen ab. Tausende sind auf der Flucht vor dem IS oder dem Krieg im Jemen, suchen Schutz und ein besseres Leben in Europa. Doch statt bereitwilliger Aufnahme, wie es einem humanistischen Europa entsprechen würde, wird sich abgeschottet. Durch diese Politik der Abschottung sind schon tausende Menschen im Mittelmeer ertrunken, aber auch die Behandlung von Flüchtlingen durch EU-Mitgliedstaaten ist oft menschenunwürdig. Es sind vor allem viele Bürger und Bürgerinnen, die durch Eigeninitiative geflüchtete Menschen unterstützen. Dies passiert an Bahnhöfen, Flüchtlingsunterkünften und an den Grenzen vieler EU-Staaten.

Neben den Zäunen in Ceuta, Melilla und Griechenland gibt es jetzt auch den ungarischen Zaun, der Geflüchtete davon abhalten soll, in der EU Schutz zu suchen. Die Flüchtlinge, die durch die kroatischen Behörden mit Zügen nach Ungarn gebracht werden, werden danach direkt nach Österreich weiter geleitet. Dies passiert aber oft nicht mit Geflüchteten, die in kleineren Gruppen und auf eigene Faust nach Ungarn kommen. In dem von Viktor Urban regierten EU-Mitgliedstaat wurden seit der Einführung eines neues Gesetzes am 15. September schon hunderte Menschen wegen „illegaler Einreise“ festgenommen und inhaftiert.

Die Versorgung von Flüchtlingen in vor allem Ungarn und Serbien ist mehr als schlecht. René Schuijlenburg, Aktivist von Cars Of Hope Wuppertal sagte: „Als ich im September zu diversen EU-Grenzen gereist bin, hat mich die Lage vor Ort regelrecht schockiert. Es gab einen Mangel an Nahrung, Medikamenten und Wasser. Kleine Kinder schliefen draußen auf Pappkartons und wurden in Ungarn durch Soldaten mit Maschinengewehren begrüßt.“ Nach dieser Reise beschlossen einige Menschen in Wuppertal und anderen Städten einen Hilfstransport zu organisieren. René Schuijlenburg: „Wir werden Zelte, Decken, Jacken, Schuhe und warme Kleidung transportieren. In erste Linie nach Ungarn, aber wenn sich die Situation an der Grenze ändert auch nach Serbien, Kroatien und Slowenien. Dafür brauchen wir Sachspenden, aber auch Geldspenden, um den Transport zu finanzieren und vor Ort Lebensmittel und Hygieneartikel für die Geflüchteten kaufen zu können.“

Cars of Hope Wuppertal

Für Interviews und weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Email: carsofhopewtal@gmx.de.

 

 

Wir brauchen:

Menschen, die Autos zur Verfügung stellen und fahren können und/oder vor Ort helfen wollen.

Sachspenden in Form von :

warmer Kleidung, gerne auch wasserfest

Decken

Jacken

Zelten

Material für medizinische Grundversorgung

Geldspenden für:

Benzin

Maut

Lebensmittel, Wasser, Hygieneartikel vor Ort für die Geflüchteten

Die Sachspenden könnt ihr ab sofort im Café Stil Bruch (Marienstraße 58, Wuppertal) abgeben. Es können aber auch Sachspenden für den Benefiz-Flohmarkt am 11.10. im Café Stil Bruch vorbeigebracht werden. Diese Sachspenden werden dann am 11. Oktober verkauft. Die Erlöse werden für die Finanzierung des Transports und den Einkauf von Lebensmitteln (primär Wasser, Nahrung, Hygieneartikel) vor Ort für Geflüchtete verwendet. Ab sofort steht auch eine Spendendose im Café Stil Bruch für die Finanzierung des Transports bereit.

Spendenkonto:

Name: Mustafa Demir, IBAN: DE80 3305 0000 0000 6968 49, BIC: WUPSDE33XXX, Verwendungszweck: Cars Of Hope

Termine

11. Oktober 2015, 14:00 Uhr, Benefiz-Flohmarkt, Café Stil Bruch, Marienstr 58, Wuppertal

11. Oktober 2015, 19:00 Uhr, Offenes Treffen zu dem Konvoi, Café Stil Bruch, Marienstr 58, Wuppertal

29. Oktober 2015, 21:00 Uhr, Cars of Hope Konvoi, Marienstr Wuppertal

Wir werden regelmäßig Updates über den Transport, den Spendenstand und andere Neuigkeiten auf unseren Blog, Twitter Account und Facebook Seite berichten:

Cars of Hope Wuppertal Blog:

https://acampadawtal.wordpress.com/

Cars Of Hope Wuppertal auf Twitter:

https://twitter.com/carsofhopewtal

Cars of Hope Wuppertal Facebook:

https://www.facebook.com/Cars-Of-Hope-Wuppertal-1469254766706760/

Email:

carsofhopewtal@gmx.de

Mehr Informationen über den ersten Transport (Erkundungsfahrt):

https://krawallkroete.wordpress.com/2015/09/24/menschenunwuerdige-behandlung-von-gefluechteten-an-den-eu-aussengrenzen-zeigt-europas-wahres-haessliches-gesicht/

Cars Of Hope Flyer

Cars Of Hope Flyer2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s