Griechenland: Katastrophale Bedingungen in offiziellen Unterkünften

Fast 50.000 Flüchtlinge sind in Griechenland gestrandet. Sie harren an der griechisch-mazedonischen Grenze bei Idomeni oder am Hafen von Piräus aus. Staatliche Unterstützung gibt es kaum, die Zustände in den offiziellen Flüchtlingscamps sind oft nicht besser als in Idomeni.

Offizielle UNHCR-Daten sprechen von 46.475 Flüchtlingen, die sich derzeit (Stand 17. April) in Griechenland aufhalten. Für sie gibt es lediglich 31.360 Plätze in offiziellen Flüchtlingslagern, gerade die Lager in der Nähe von Idomeni sind hoffnungslos überfüllt.

Weiterlesen „Griechenland: Katastrophale Bedingungen in offiziellen Unterkünften“